Allgemiene Geschäftsbedingungen

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach §27a Umsatzsteuergesetz: DE276194960

Verantwortlich für den Inhalt (gem. § 55 Abs. 2 RStV): ufit Gelsenkirchen Buer Luciagasse 7, 45894 Gelsenkirchen Buer

Tarife und Laufzeit

Die Vereinbarung, deren Laufzeit am Tag der Unterzeichnung der Anmeldung durch das Mitglied beginnt, wird im Rahmen des Flex-Tarifs für eine Laufzeit von 12 Wochen bzw. 3 Monate geschlossen und verpflichtet zur Zahlung von mindestens 12 Wochenbeiträgen, im Bronze –Tarif 26 Wochen bzw. 6 Monate, im Silver- Tarif 52 Wochen bzw. 12 Monate und im Gold-Tarif  78 Wochen bzw. 18 Monate. Alle vier Tarife erlauben jeweils ein Training pro Woche.
Wird die Vereinbarung nicht 6 Wochen vor dem Ende der vereinbarten Laufzeit schriftlich gekündigt, verlängert sich die Laufzeit jeweils um weitere 26 Wochen bzw. 6 Monate.
Der Wechsel in einen Tarif mit längerer Laufzeit oder ein Upgrade auf das Komfort-Paket, sowie der Wechsel in einen anderen ufit Standort ist jederzeit möglich.
Die Pflicht des Mitglieds zur Zahlung der Beiträge und fälligen Gebühren bis zum Lauzeitende wird durch die ordentliche Kündigung nicht berührt.

Beiträge und Gebühren

Die Beiträge des gewählten  Tarifs sind jeweils zum Wochenbeginn zur Zahlung fällig und werden wöchentlich abgebucht. Die Studiogebühr wird mit Vertragsabschluss zur Zahlung fällig. Die Pflicht zur Zahlung der Beiträge und fälligen Gebühren bleibt auch dann bestehen, wenn das Mitglied die Leistung aus Gründen, die es zu vertreten hat, nicht in Anspruch nimmt. Ausgenommen sind durch ärztliche Atteste bescheinigte krankheits- oder verletzungsbedingte Verhinderungen des Mitglieds ab einer Dauer von 6  Wochen sowie Schwangerschaft. ufit behält sich vor, im Fall des Zahlungsverzugs Verzugszinsen in der gesetzlich zulässigen Höhe zu berechnen. Befindet sich das Mitglied mit mindestens vier wöchentlichen Beträgen in Verzug, kann ufit die Vereinbarung aus wichtigem Grund kündigen.

Ruhezeiten und Nachholtermine

ufit räumt jedem Mitglied eine Ruhezeit von 3 Wochen pro Kalenderjahr ohne Vorlage eines Attestes ein. Der jeweilige Tarif verlängert sich in diesem Fall um die Dauer der Ruhezeit. Werden Trainingstermine nicht bis spätestens 24h vor Beginn abgesagt, verfallen diese, davon ausgeschlossen sind Termine die kurzfristig auf einen anderen Tag in der laufenden Woche verschoben werden. Wird ein Termin rechtzeitig abgesagt, muss dieser innerhalb von 14 Tagen nachgeholt werden, sonst verfällt dieser. Solange ein Nachholtermin nicht abtrainiert ist, kann das Mitglied auch bei rechtzeitiger Absage des Trainings keinen Anspruch auf einen zweiten Nachholtermin erheben.

SEPA-Basislastschrift

Die Beiträge und Gebühren im Rahmen des Flex,- Bronze,- Silver- oder Gold- Tarifs werden im SEPA-Lastschriftverfahren erhoben. Die Banklastschrift erfolgt jeweils am Montag der laufenden Woche, bei Feiertagen am darauf folgenden Bankarbeitstag. Die Leistung „Komfort- Paket“ wird ebenfalls zu diesen Terminen fällig und zusammen mit dem Wochenbeitrag eigezogen. Die Leistung aus Studiogebühr sowie das Trainingsoutfit werden zusammen mit der ersten Beitragsbuchung nach Abschluss des Abonnements erhoben. Der Einzug von Zusatzbeiträgen, zum Beispiel aus dem Verkauf von Nahrungsergänzung oder Merchandise- Artikeln, wird auf Wunsch vereinbart und erfolgt mit der nächsten wöchentlichen Beitragsbuchung. Durch das Mitglied zu vertretende Bankgebühren für Rücklastschriften werden dem Mitglied berechnet. Ab der zweiten Rücklastschrift ist ufit berechtigt das Lastschriftverfahren zu kündigen. Auf Antrag des Mitglieds wird ufit einer erneuten Teilnahme am Lastschriftverfahren zustimmen, wenn keine berechtigten Gründe entgegenstehen.

Haus-und Benutzungsordnung

In den ufit Standorten gilt die jeweils ausliegende Haus-und Benutzungsordnung, die Bestandteil der Vereinbarung ist. Einen groben Verstoß seitens des Mitglieds gegen die Haus-und Benutzungsordnung ist ufit berechtigt, die Vereinbarung außerordentlich zu kündigen.

Gesundheitsaufklärung

Das Mitglied erhält in der Eingangsberatung eine Gesundheitsaufklärung, die Bestandteil der Vereinbarung ist.

Haftung

Das Mitglied haftet für selbstverschuldete Unfälle. ufit haftet im Rahmen der gesetzlichen Regelung, allerdings nicht für leicht fahrlässig verursachte Sach-und Vermögensschäden.

Schlussbestimmung

Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Regelungen erfasst grundsätzlich nicht die gesamte Vereinbarung. Statt der unwirksamen Regelung gelten die gesetzlichen Regelungen.